Montag, der 25.06.2018 - Zwei Pokale für Wichmann beim Glaspalastturnier

Am Wochenende fand in Sindelfingen das internationale Glaspalastturnier statt, mit 1100 Athleten aus 13 Nationen mit eines der größten Turniere in Deutschland. An den Start konnten Athleten ab dem achten Lebensjahr gehen und die Leonberger Judoschule hatte knapp 30 Athleten am Start.

Geglänzt haben am Wochenende nicht nur die Pokale von Bettina Wichmann die als einzige zwei ersten Plätze erkämpfte. In der U11 -28 Kg gewann die Leonbergerin dreimal vorzeitig. Viermal gewann sie dann in der U13 -30 Kg.

Katrin Wichmann U11 -27 Kg stand nach drei Siegen im Finale und verlor durch einen Haltegriff. Die Silbermedaille nahm sie mit nach Hause.

Einen dritten Platz belegte Oskar Klingler der in der U11 -40 Kg an den Start ging. Er verlor gleich die erste Begegnung, konnte sich aber dann mit vier Siegen in der Trostrunde Bronze abholen.

Ebenfalls Bronze bekam Kjell Zepenfeld in der U11 -43 Kg und Ruth Albert U13 -52 Kg. Beide gewannen zwei und verloren zwei Kämpfe und wurden in einer Fünfergruppe Dritte.

Fünfte Plätze belegten Marleen Lehrer U15 -36 Kg, Simon Albert U11 -34 Kg, Kilian Friedrich U11 -43 Kg, Maya Ramsayer U11 -40 Kg, Carla Schlüter in der U21 und bei den Frauen -70 Kg, Tashina Tuma U13 -44 Kg.

Siebter wurde Merlin Tuma U13 -46 Kg.

Keine Platzierungen erreichten Lennie Tietgen U15 -40 Kg, Carolina Herter U15 -40 Kg, Patricia Ahlborn U15 -48 Kg, Tristan Schweiger U13 -37 Kg, Oskar Frömling U13 -40 Kg, Felix Gottschlich U15 -43 Kg, Anton Jansen U15 -60 Kg, Levi Albert U15 -55 Kg, Sergej Savka U13 und U15 -50 Kg, Coco Baur U13 -40 Kg und Rafael Walter U18 -60 Kg.



Zurück