Montag, der 22.01.2018 - Zuviel Fehler bei den Deutschen Meisterschaften

Bei den Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen hatten Nadine Zachert -52 Kg und Carla Schlüter -70 Kg von der Judoschule Roman Baur in der Scharrena in Stuttgart einen Heimkampf. Doch leider konnten beide den Heimvorteil nicht nutzen. Zachert startete am Samstag gegen die spätere Drittplatzierte Nathalie Rouviere vom TSV Großhadern. Zu Beginn war der Kampf ausgeglichen, doch nach 3 Minuten setzte Zachert eine Eindrehtechnik an und wurde gekontert. da Rouviere ins Halbfinale kam durfte die Rutesheimerin noch in der Trostrunde starten. Auch gegen Frederike Friedel war Zachert gleichwertig. Doch auch hier blieb Zachert nicht fehlerlos. Im Bodenkampf konnte sie einen Angriff Friedels nicht abwehren und verlor durch einen Haltegriff.

Schlüter legte gegen Desiree Haarmann stark, ging durch einen Hüftwurf in Führung. Verlor aber dann den roten Faden, flog einen Hüftwurf gleich danach und eine Kontertechnik von Haarmann beendete dann den Auftritt der Warmbronnerin. Für Schlüter ist aber jetzt die U21 Meisterschaften wichtig, die dieses Wochenende mit den Baden-Württembergischen Meisterschaften starten.



Zurück