Samstag, der 07.10.2017 - U12 Mädchen werden Bezirksmeister, Jungs Vizemeister

Bei den Bezirksmannschaftsmeisterschaften der U12 am Samstag zählten die Leonberger mit zu den Favoriten und sie wurden ihrem Ruf gerecht.

Die Jungs durften fünfmal ran. Gleich zu Beginn hatten die Leonberger mit dem Team 1 der Sportschule West einen harten Gegner, doch waren Baurs Athleten hoch motiviert. Dei Gewichtsklasse -40 Kg startete und Oskar Frömling gewann den Auftaktkampf vorzeitig. Nick Nowack -28 erhöhte auf 2:0. Merlin Tuma gab seinen Kampf -43 kg ab. Bis 31 Kg hatte das Judoschulenteam keinen Kämpfer am Start und somit stand es unentschieden. Doch Edwin Wüstner -34, Tristan Schweiger -37 und Sergej Savka +43 gewannen die nächsten drei Begegnungen. Die Leonberger gewannen 5:2

Baur wechselte gegen den KSV Esslingen 2 zwei Kämpfer aus, da das Esslinger Team nicht vollzählig war. Frömling -40, Nowack -28 und Tuma -43 gewannen die ersten drei Kämpfe und damit hatte Baurs Mannschaft schon gewonnen. -31 ging kampflos an Esslingen, Robin Zeller -34 und Oskar Klingler -37 verloren. Savka +43 gewann den letzten Kampf kampflos.

Die Mannschaft vom MTV Ludwigsburg blieb chancenlos. Die Leonberger gaben nur den Kampf -31 Kg ab. Frömling -40 Kg, Nowack -28 Kg, Tuma -43 Kg, Wüstner -34 Kg, Schweiger -37 Kg und Savka +43 Kg gewannen 6:1.

Im Halbfinale gegen die erste Mannschaft des KSV Esslingen wurde es wieder knapp. Frömling gewann -40 Kg, Nowack kämpfte unentschieden. Tuma -43 erhöhte auf 2:0. Der Kampf bis 31 Kg ging an Esslingen. Zeller verlor die Begegnung -34 und es stand 2:2. Tristan Schweiger -37 und Sergej Savka +43 machten aber den Einzug ins Finale komplett.

Hier trafen die Leonberger auf den VFL Sindelfingen und Baurs Team kämpfte etwas unglücklich. Frömling -40 Kg verlor, in Führung liegend, in er letzten Sekunden durch einen Innenschenkelwurf. Nowack -28 siegte. Tuma -34 verlor durch eine Kontertechnik. -31 Kg ging kampflos an Sindelfingen. Wüstner -34 und Schweiger -37 verloren und Savka +43 kämpfte unentschieden. Die Leonberger verloren das Finale 1:5 und durften sich aber mit Stolz die Silbermedaille umhängen lassen.

Bei den Mädchen fehlten mit -33 und -44 Kg zwei Gewichtsklassen, was aber keine Auswirkungen hatte, denn die anderen Mannschaften waren auch nicht komplett. Gegen den KSV Esslingen gewann Tashina Tuma -40 Kg die erste Begegnung. Bettina Wichmann -28 verlor durch eine Strafe. -44 ging unentschieden aus, -30 gewann Divina Allmann, -33 ging der Kampf kampflos an Esslingen und es stand 2:2. Coco Baur -36 und Ruth Albert +44 erkämpften noch zwei Siege. 4:2 für die Leonberger.

Gegen den VFL Sindelfingen ging es deutlicher aus. Es gewannen alle fünf Kämpferinnen der Judoschule und somit ging es 5:2 für die Leonbeger aus.

Noch besser war das Ergebnis gegen den SV Fellbach. Baurs fünf Athletinnen gewannen wieder deutlich und das Endergebnis war 5:1 und die Mädchen wurden Bezirksmeister.



Zurück