Sonntag, der 21.05.2017 - Steppipokal knapp verpasst

Am Wochenende fand in Kirchberg der Steppipokal statt. Am Samstag starteten 250 U10'er, mit am Start waren 30 Judoka der Leonberger Judoschule Roman Baur. Am Sonntag kämpften 200 U12'er, mit 10 Kämpfern aus Leonberg. In der U10 verpasste die Judoschule nur knapp den Sieg in der Mannschaftswertung und wurde zweiter hinter Bietigheim.

Den Pokal erkämpften Oskar Klingler, Marius Losch, Tom Gutacker, Robin Zeller, Katrin Wichmann und Lea Kirchherr.

Silber nahmen Rosa-Sofia Koch, Bettina Wichmann, Maya Ramsayer, Finn Hauke, Axel Herbig, Emil Schmidt, Simon Albert und Edwin Wüstner mit nach Hause.

Den dritten Platz erreichten Linus Schick, Konstantin Lippeck, Kilian Friedrich, Julian Schnieder.

Platz vier belegten Nils Mennicken, Janne Schneider, Martha Behrend, Lina Werft Liv Zeller, Fabian Hehr, Jannik Schütze, Levi Vincon und Simon Braun.

Fünfte wurden Viola Brooks, Tim Dechert,

Bei der U12 hatte das Judoschulenteam zu wenig Athleten dabei, um Gesamtpokalambitionen anzumelden und mit Merlin Tuma sprang auch nur ein Pokalsieger heraus.

Platz zwei belegten Ruth Albert, Nick Nowack, Oskar Frömling, Tristan Schweiger und Jannik Keck.

Dritte wurden Lena Schrödter und Tashina Tuma.



Zurück